Schraubkontakt sek/Tag
Schraubloch 1 -0,1
Schraubloch 2
-0,2
Schraubloch 3
-0,6
Schraubloch 4
-1,2
Schraubloch 5
-2,1
Schraubloch 5+3
-2,5
Schraubloch 5+4
-2,8
Schraubloch 6
-3,4
Schraubloch 6+2
-3,5
Schraubloch 6+3
-3,6
Schraubloch 6+4
-3,9
Schraubloch 6+5
-4,3
Schraubloch 6+5+4
-4,7

Die Tabelle zeigt die Gangänderung bezogen auf alle herausgedrehten Schrauben an.

Praktisch heißt das, sind alle Schrauben entfernt, läuft die Uhr am schnellsten, sind alle Schrauben eingedreht, so geht dieUhr ca. 5 Sekunden langsamer.  Z.B. sind die Schrauben 5 und 4 wie im Bild oben eingedreht, so geht die Uhr bezogen auf keine eingedrehten Schrauben, 2,8 Sekunden pro Tag langsamer.  Schraubloch 1 ist das ganz linke im Bild, Schraubloch 6 das ganz rechte. Die Werte sind besonders bei mehreren Schraublöchern nicht linear, und auch eine andere Uhr hat leicht verschiedene Werte erbracht. Ohne eine Zeitwaage kann man also das 224 Kaliber nur umständlicher einstellen.

Interessant ist was passiert, wenn man die Justierbleche der Stimmgabel aus der Mittellage dreht, dann erhöht sich nur die Stromaufnahme der Uhr um ca. 2 Mikroampere, weil dann die Elektronik mehr Strom braucht um die Frequenz zu halten. Das gleiche passiert auch, wenn die Lage der Uhr verändert wird. Eine Gangabweichung in allen Lagen konnte ich auch im Hundertstelbereich nicht feststellen.

                    


        

 
Korrektur-Tabelle  224



Impressum      Datenschutzerklärung